Textversion

Sie sind hier:

Verkauf

Produktion

Virtueller Rundgang

Umwelt

Jobs

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Haftungsausschluss

Datenschutz

Sitemap


Neben den Familienmitgliedern beschäftigt die GartenBaumschule Hils-Koop ausschließlich Fachleute. Der Betrieb ist anerkannter Ausbildungsbetrieb für den Beruf Gärtner, Fachrichtung Baumschule sowie anerkannter Prüfungsbetrieb und anerkannter Ausbildungsbetrieb für Florist / Floristin.

Gärtnermeister Michael Koop ist geprüfter Ausbilder sowie regelmäßig Prüfer der Gesellenprüfung und Mitglied im Prüfungsausschuß.
Floristik-Ausbilderin Therese Koop-Hartmann ist geprüfte Ausbilderin sowie regelmäßig Prüferin bei der Abschlußprüfung zur Floristin / zum Florist sowie Mitglied im Ausbildungsausschuß

Zur Zeit werden in der Baumschule folgende Mitarbeiter beschäftigt:


Interessieren Sie sich für das Berufsbild der Gärtners oder des Baumschulers? Weitere Informationen finden Sie hier:

Infos zum Gärtner, Fachrichtung Baumschule
Infos zum Gärtnerberuf (alle Fachsparten)



Ausbildungsfilm Baumschulgärtner /in



In unserer Floristik werden z.Zt. beschäftigt


Interessieren Sie sich für das Berufsbild Florist / Floristin?
Hier finden Sie weitere Informationen:

Berufsbild Florist /in

Film über Ausbildung zu Florist / Floristin


Stellenangebote

Floristik

Wir suchen eine Floristin mit abgeschlossener Berufsausbildung, lesen Sie hier mehr..

Nächste freie Lehrstelle zum September 2017

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte an:

Hils-Koop
GartenBaumschule & Floristik
Frau Therese Koop
Walter-Flexstr. 2-4
79100 Freiburg

Kontakt per Mail


Baumschule

Nächste freie Lehrstelle voraussichtlich zum September 2017

Praktikumsstellen wieder verfügbar ab Frühjahr 2017

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte an:

Baumschule Hils-Koop
Herrn Michael Koop
Walter-Flexstr. 2-4
79100 Freiburg

Kontakt per Mail

Voraussetzung für eine Ausbildungsstelle ist ein erfolgreich absolviertes mind. einwöchiges Praktikum.
Dieses sollte vorzugsweise im Herbst oder Frühjahr stattfinden um einen möglichsten umfassenden Eindruck der Anforderungen und Gegenbenheiten zu erhalten.